Vorträge 2019

Freitag, 28.06.2019 | 18.00 Uhr

Sommerfest im Architekturforum

„Der Schlüssel zu einer schöneren Stadt befindet sich im eigenen Kopf.“ Alle, die Spaß haben an Architektur, Stadt und Gestaltung sind eingeladen, diese Erkenntnis bei unserem Sommerfest im Architekturforum zu feiern. Die Augen dafür öffnen wird uns die Architekturhistorikerin und Urbanistin DR. TURIT FRÖBE.

Schlechte Bausünden stehen hundertfach in unseren Städten: beliebig, gesichtslos, alltäglich. Gute Bausünden zeugen immer von Einfallsreichtum, Entschlossenheit und Mut. „Der Grat zwischen guter Bausünde und guter Architektur ist schmal.“ Bausünden haben einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Haltung der Gesellschaft zur Architektur und die Bedeutung für die Produktion neuer guter Architektur.

Turit Fröbe sammelt seit fast 20 Jahren Bausünden in der ganzen Welt. In Ihren Vorlesungen, Seminaren, Büchern und Kalendern erklärt sie ironisch und liebevoll „die Kunst der Bausünde“.

18.00 Uhr | warm-up
18.15 Uhr | Begrüßung Reiner Probst, Stv. Vorsitzender des Kammerbezirks Freiburg
18.30 Uhr | Vortrag: Die Kunst der Bausünde, Dr. Turit Fröbe, Architekturhistorikerin, Berlin
19.30 Uhr | Sommerfest mit Bewirtung und Musik
 
Es laden Sie herzlich ein |
 
Architektenkammer Baden-Württemberg, Kammerbezirk und Kammergruppe Freiburg
BDA
Kreisgruppe Freiburg-Breisgau-Hochschwarzwald
Architekturforum Freiburg e.V.
 
Veranstaltungsort:
Architekturforum Freiburg,
Guntramstraße 15, 79106 Freiburg
 
Fotos © Turit Fröbe
Donnerstag, 11.07.2019 | 19.00 Uhr | Einlass ab 18.00 Uhr

MODULAR + SERIÖS

14. JUNG Architekturgespräch FREIBURG
 
Die JUNG Architekturgespräche bieten Architekten und Planern in entspannter Atmosphäre eine Plattform für Diskurse rund um die Themen Architektur und Bau. Sie geben Einblicke in die beeindruckendsten zeitgenössischen Bauten gepaart mit persönlichen Erfahrungen und Anekdoten der Referenten.
 
Modulare Bauweisen bieten die Möglichkeit, individuelle und flexible Bauprojekte zu niedrigen Planungs- und Produktionskosten und mit einem geringeren Zeitaufwand zu realisieren. Durch Typisierung und übergreifende, vereinheitlichte Fertigungsprozesse können Fehler in der Ausführung vermieden und somit eine hohe Qualität gewährleistet werden. Bauzeiten werden leichter planbar und insgesamt kürzer.

Wie man mit typisierten Elementen planen und gleichzeitig einem hohen Gestaltungsanspruch gerecht werden kann, zeigen Bernd Gossmann (gmp, Berlin) und Jens Rannow (Hullak Rannow Architekten, Ulm) anhand ihrer modular geplanten und gebauten Projekte. Einen Ausblick auf die Baustelle der Zukunft gibt Prof. Dr. Sigrid Brell-Cokcan, die sich an der RWTH Aachen der Erforschung von Schlüsseltechnologien für die Industrie- und Baurobotik widmet. Gemeinsam diskutiert die Runde in der von Dr. Thomas Welter (BDA, Berlin) moderierten Podiumsdiskussion über die Seriosität modularer Bauweisen.

Begrüßung | Ludwig Eith, erster Voritzender Architekturforum Freiburg e.V., Freiburg
 
Auftakt | Gunther Adler, ehem. Staatssektretär im Bundesministerium des Innern, für Bua und Heimat, Berlin
 
Referenten |
MARKUS PFISTERER, gmp, Berlin
JENS RANNOW, Hullak Rannow Architekten, Ulm
PROF. DR. SIGRID BRELL-COKCAN, RWTH Aachen, Aachen
 
Moderation |
DR. THOMAS WELTER, BDA, Berlin
 
Teilnehmerzahl begrenzt. ANMELDUNG bis 08. Juli 2019 unter architekten.jung.de.

Kooperation | JUNG
 
Veranstaltungsort:
Volante,
Oberrieder Str. 6, 79199 Kirchzarten
Freitag, 11.10.2019 | 12.30 Uhr

Cultura - Von der Bearbeitung bis zur Veredelung bei Pflanzen, Mensch und Architektur

Mittagsführung
 
mit und durch 
Felicia Maier | Leiterin Kulturamt Freiburg
Henning Eisenberg | Architekt, Zeller l Eisenberg architekten gmbh
 
Felicia Maier und Henning Eisenberg führen gemeinsam durch das 2010-2011 erbaute Schaugewächshaus des Botanischen Gartens Freiburg.
Grüne Oase, Ort der Inspiration, Heimat für Vielfalt, Ort der Lehre, Bionik und gläserne Architektur. Wer lässt hier eigentlich was und wie wachsen? Gemeinsam schauen wir auf die Übergänge zwischen den Disziplinen von Kultur, Architektur und Botanik.
 
Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Architekturtage 2019 “transitions / Übergänge” in Kooperation mit dem Europäischen Architekturhaus Oberrhein statt.
 
Kooperation | MEA
 
Anmeldung | Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Weitere Details zum Anmeldezeitraum folgen.
 
Veranstaltungsort:
Botanischer Garten Freiburg,
Schänzlestraße 1, 79104 Freiburg im Breisgau
 
 
 
 
Schaugewächshaus Botanischer Garten Freiburg © Guido Kirsch
Donnerstag, 21.11.2019 | 19.00 Uhr

'Our Urban Living Room'

COBE will mittels sozialer Lebensqualität und urbaner Demokratie Gebäude und Räume schaffen, die die Kopenhagener einladen, sie zu nutzen und selbst zu definieren: Als erweitertes Wohnzimmer, in dem die Grenzen zwischen privatem und öffentlichem Raum fließend werden. Basierend auf spezifischen COBE-Projekten erzählt der Vortrag von der architektonischen Entwicklung Kopenhagens und den Fortschritten der dänischen Hauptstadt von einer Industriestadt zu einem urbanen Wohnzimmer, das als einer der lebenswertesten Orte der Welt bekannt ist.

www.cobe.dk

Kooperation | Stadt Freiburg | FWTM | BDA | AKBW |
Caparol | Siedle

Veranstaltungsort:
Konzerthaus Freiburg,
Konrad-Adenauer-Platz 1, 79098 Freiburg





THE SILO © COBE, credit Rasmus Hjortshøj – COAST