Jahresprogramm 2016

 
Die Geschäftsstelle befindet sich vom 18.07. bis 09.09.2016 in der Sommerpause und ist geschlossen.

Danach sind wir wieder zu unseren aktuellen Öffnungszeiten Do von 16-19 Uhr am Lederleplatz vor Ort für Sie anzutreffen oder telefonisch erreichbar. Gerne können Sie uns über unsere Emailadresse auch zu anderen Zeiten kontaktieren. Wir melden uns dann nach der Sommerpause so bald uns möglich bei Ihnen zurück.

 
Unsere Veranstaltungen werden von der Architektenkammer Baden-Württemberg in der Regel als Fortbildung anerkannt. Für unsere Mitglieder ist die Teilnahmebescheinigung ab sofort kostenlos. Nichtmitglieder entrichten für den Verwaltungsaufwand eine Gebühr von 20 € pro Bescheinigung.  Für AIPler sind diese Fortbildungsstunden leider nicht anrechenbar.
Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie direkt am Abend der besuchten Veranstaltung. Bitte tragen Sie sich in die ausliegende Liste ein und entrichten Sie ggfs. den Unkostenbeitrag um Ihre Teilnahmebescheinigung zu erhalten.

Möchten Sie mehr zu unseren bisherigen Veranstaltungen erfahren? Dann klicken Sie bitte auf "Archiv".
 
Hier können Sie das aktuelle Programm als pdf herunterladen.

Donnerstag, 22.09.2016 | 20.00 Uhr

Atmosphären

Planorama l Berlin
Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt (FH) Maik Böhmer
 
Werkbericht
 
Knapp ein Jahr nach der Gründung von Planorama Landschaftsarchitektur im Jahre 2006 gelang dem jungen Team um Maik Böhmer ein großer Wurf: Mit dem Wettbewerbsbeitrag zur Gestaltung des Deutzer Rheinufers in Köln erreichte Planorama den 1. Preis und wurde anschließend mit der Umsetzung beauftragt.
 
In diesem Jahr wird das Großprojekt, mit dem auch Planorama „groß“ wurde, nach knapp achtjähriger Planungs- und Bauzeit nun vollständig abgeschlossen. In der Zwischenzeit konnte Planorama erfolgreich weitere Projekte planen und umsetzen, die das Portfolio stetig wachsen lassen.
 
Über die Entwicklung von Planorama in den letzten 10 Jahren, den status quo sowie die bevorstehenden Herausforderungen wird Gründer und Inhaber Maik Böhmer berichten.
 
www.planorama.eu
  
 
 
Veranstaltungsort:
Architekturforum Freiburg,
Guntramstraße 15, 79106 Freiburg
 
Photo: Detail Rheinboulevard in Köln-Deutz © Hanns Joosten
Donnerstag, 29.09.2016

Perspektive Architektur l architecture en perspective

16. Architekturtage 2016 l Les Journées de l'architecture 2016

Europäisches Architekturhaus MEA

Die 16. Architekturtage finden vom 29. September bis 28. Oktober 2016 in über 20 Städten des Oberrheingebiets statt. Das Thema des Festivals 2016 lautet “Perspektive Architektur / architecture en perspective”.

Im Jahr 2000 in Straßburg ins Leben gerufen, bieten die Architekturtage seitdem ein Forum, in dem Architekten, Städteplaner und Künstler der breiten Öffentlichkeit aktuelle Trends der Architektur vorstellen. 
 
In Freiburg findet folgendes Programm statt:
28.09 - 3.10 How did you used to live?, Installation, Lederle Platz
30.09. How did you used to live? Flüchtlinge erzählen, Architekturforum
6.10 - 12.11. Archifoto 2014, Fotoausstellung, Centre culturel
9.10. Radtour „Perspektive, Silhouette und Maßstabssprung“
12. - 14.10. Trinationale Ausstellung, Lederle Platz
13.10. Werkbericht Adelfo Scaranello, Architekturforum
16.10. Radtour „ Flüchtig Wohnen, nachhaltig Wohnen“
20.10. Vortrag Prof. Dietmar Eberle, Katholische Akademie
21.10. Mittagsführung Ullo von Peinen, Theater Freiburg
21.10. Barbicania, Filmvorführung, Kommunales Kino
23.10. Radtour „ Flüchtig Wohnen, nachhaltig Wohnen“
27.10. Vortrag Karsten Voss, Katholische Akademie
 
Das komplette Programm der Architekturtage 2016, sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie ab September 2016 unter www.europa-archi.eu/de/die-architekturtage/
Montag, 03.10.2016

Besançon

Tagesexkursion

Besançon ist die älteste Partnerstadt von Freiburg und liegt herrlich gelegen an der Doubsschleife. Besançon ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region Franche-Comté und des Départements Doubs. Neben der markanten Zitadelle von dem Baumeister Vauban und dem alten Stadtkern findet sich moderne Architektur. Auf dem Weg nach Besançon bietet sich die Gelegenheit für einen Stop in Belfort.
 
Der Anmeldezeitraum ist vom 20.07.-16.09.2016.

Hier geht es zur Anmeldung Besançon.
Bitte folgen Sie dem grünen Link REGISTRIEREN und danach ZUR KASSE. Vielen Dank.
 
Die Teilnehmerzahl für diese Exkursion ist auf 30 Personen begrenzt. Mitglieder des Architekturforum Freiburg e.V. haben Vorrang. 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Photo: Besançon © Michael Gies
Donnerstag, 13.10.2016 | 20.00 Uhr

Museen und kleine Bauten l Musées et petites constructions

Architectures Scaranello l Besançon
Adelfo Scaranello

Werkbericht

Aus der Aura des Ortes, in den er baut, und Impulsen aus der zeitgenössischen Kunst generiert Adelfo Scaranello die Leitmotive für sein Werk. Seine Projekte sind «angemessene Architekturen» im Hinblick auf ihren lokalen Kontext. Die subtile Neubearbeitung konventionneller Typologien führt zu Bauten von archaischer Ausdruckskraft.

Vortrag in französischer Sprache mit Übersetzung ins Deutsche.

La démarche architecturale d’Adelfo Scaranello développe des aspects particuliers liés aux spécificités locales et à l’art contemporain. Ses projets sont des «architectures mesurées» quant à leur appartenance à un lieu. Le remaniement subtil des typologies conventionnelles débouche sur des réalisations d’une grande intensité expressive.

Conférence en langue française avec traduction en allemand.
 
Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Architekturtage 2016 des Europäischen Architekturhauses statt.
 
Kooperation l MEA l Centre Culturel Français Freiburg
 
 

Veranstaltungsort:
Architekturforum Freiburg,
Guntramstraße 15, 79106 Freiburg
 
Photo: Musée Camille Claudel l 2016 © Stephan Girard
Freitag, 21.10.2016 | 12.30 Uhr

Ullo von Peinen l Besichtigung Theater Freiburg

Mittagsführung

Das Theater Freiburg befindet sich seit 1910 in einem neobarocken Gebäude in der Bertholdstraße am Rande der Altstadt. Im Krieg wurde es stark beschädigt, konnte aber schon bald den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Ein erster Umbau fand 1962 statt, 1998 folgten weitere Umbauten und Modernisierungen und 2015 schließlich wurde die komplette Bühnentechnik erneuert.
Das Theater Freiburg ist ein Dreispartenhaus. Ullo von Peinen, freier Schauspieler und selbst lange Jahre festes Ensemblemitglied im Theater Freiburg, wird durch das Gebäude führen und einen Blick hinter die Kulissen gewähren. Neben seinem Engagement an Theatern unter anderem in Frankfurt, Zürich, Berlin arbeitet er an zahlreichen Hörfunk- und Fernsehproduktionen, eigenen Projekten und vielfältigen Kooperationen.
 
Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Architekturtage 2016 des Europäischen Architekturhauses statt.

Eine Anmeldung ist erforderlich und ab September möglich unter www.europa-archi.eu/de/die-architekturtage/

Kooperation l MEA
 
 
Veranstaltungsort:
Theater Freiburg,
Bertoldstraße 46, 79098 Freiburg
Mittwoch, 16.11.2016 | 19.00 Uhr

Landschaftstypologien

Snøhetta l Innsbruck
Arch. DI. Patrick Lüth
 
Werkbericht

Bekannt sind die norwegischen Architekten von Snøhetta unter anderem für das spektakuläre Opernhaus in Oslo, welches sie in einem Wettbewerb 1999 für sich entscheiden konnten. Das markanteste Merkmal dieses Kulturprojektes ist das begehbare Dach. Diese künstliche Landschaft ist der Prototyp einer architektonischen Typologie, die Snøhetta immer wieder einsetzt. Die gebaute Landschaft agiert als soziales Werkzeug, die nicht-kommerziellen, unprogrammierten öffentlichen Raum zur Verfügung stellt.
Andere Snøhetta-Projekte, wie der Rentierpavillon im Dovrefjell in Norwegen verstehen sich als Solitäre im Naturraum, die sich ihrem Landschaftskontext unterordnen.
Patrick Lüth, Partner bei Snøhetta Innsbruck und Leiter der österreichischen Dependance des international tätigen Büros, wird anhand von verschiedenen Beispielen erläutern, wie Landschaft und Architektur bei Snøhetta eng miteinander verwoben sind.

www.snohetta.com
 
Kooperation l Caparol l FWTM l Stadt Freiburg
 
 
Veranstaltungsort:
Konzerthaus Freiburg, 
Konrad-Adenauer-Platz 1, 79098 Freiburg
 
Photo: Swarovski Kristallwelten © David Schreyer
Donnerstag, 24.11.2016 | 19.00 Uhr

Fort von allen Sonnen

Isa Willinger

Dokumentarfilm
 
Phantastische Gebäude des russischen Konstruktivismus und drei Moskauer, die darin heute für ihre großen Träume kämpfen. Eine Zeitreise in die revolutionären 1920er Jahre und zurück ins heutige Russland.

„Der große Verdienst dieses Films ist, dass er die Geschichte der antagonistischen Architektur des Russlands der 20er Jahre wiederbelebt – einer Architektur, die selbst noch in ihren dunkelsten und nihilistischsten Bereichen eine geradezu prophetische Kraft innehatte und von einer großen Lebendigkeit gekennzeichnet war.“
(aus der Begründung der Jury des International Documentary Film Festival on Art and Architecture in Rom)
 
www.awayfromallsuns.de
 
Kooperation l FSB l Galerie für Gegenwartskunst, E-WERK
 

 
Veranstaltungsort:
E-WERK Freiburg l Saal,
Eschholzstr. 77, 79106 Freiburg 
Donnerstag, 08.12.2016 | 20.00 Uhr

Räume weben

WEYELL BERNER ARCHITEKTEN l Zürich
Dipl. Architektin SIA Miriam Weyell

 
Werkbericht

Miriam Weyell und Florian Berner führen das Büro Weyell Berner Architekten in Zürich. In ihrer Arbeit bewegen sie sich in verschiedenen Massstäben. Architektur, Städtebau und Installationen werden in poetischen, narrativen Räumen, Orten und Konstellationen gedacht. Die initiative Projektreihe ’Zürich7’ zeigt ungenutzte Potentiale an verschiedenen Orten in Zürich auf. Mit dem Projekt 'Unter der Brücke 18' schreiben sie in Kooperation mit der Stadt Zürich einen Wettbewerb für temporäre Bauten unter der Hardbrücke aus.
Die stadträumlichen Installation ’Luftraumprojekt’ über der Kantonsstrasse in der Altstadt Steckborn hinterfragt alltägliche Gewohnheiten. Das von der Presse als 'Strahlenbrücke' bezeichnete Objekt regt den Austausch der Bewohner, Passanten und Durchfahrenden mit dem neuen Kunsthaus an.

www.weyellberner.ch
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Veranstaltungsort:
Architekturforum Freiburg,
Guntramstraße 15, 79106 Freiburg

Photo: WBA Luftraumprojekt © Christoph Ullmann 
 
Samstag, 31.12.2016

Zweijahrbuch 2013 l 2014

Unser erstmalig aufgelegtes Zweijahrbuch erfreut sich großer Beliebtheit.
Es hält mit informativen Texten und Fotos Rückschau auf die Veranstaltungen der vergangenen beiden Jahre.

Die 50 Seiten umfassende Broschüre ist aber mehr als nur eine Darstellung der Arbeit des Architekturforums Freiburg e.V.:
Das Zweijahrbuch gibt vielmehr auch einen spannenden Überblick über die Fragestellungen und Themen zeitgenössischer Architektur.
Mit dieser Publikation, die wir künftig alle zwei Jahre herausgeben möchten, tragen wir zu einem spannenden Imagetransfer des Architekturforums Freiburg e.V. bei, der jetzt schon bundesweit ausstrahlt.

Sie können das Zweijahrbuch zu den Öffnungszeiten im Forum erwerben.
Es liegt aber auch in der Buchhandlung in der Hildastraße aus.
Unkostenpreis: 12 Euro

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Publikation unterstützen. Falls Sie mehrere Exemplare benötigen, ist ein Mengenrabatt möglich.
 
Eine Leseprobe finden Sie hier: Leseprobe Zweijahrbuch 2013 l 2014